Heizölpreise leicht im Minus

07.03.2012

Auch heute sinken die Heizölpreise. Doch von den gesunkenen Rohölpreisen kommt bei den Heizölpreisen nur wenig an. Denn auch der Euro schwächelt. Die Sorgen um ein Scheitern des griechischen Haircuts trüben die Stimmung an den Börsen.

Aktuell (10:10 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 122,83 Dollar je Barrel Rohöl der Sorte WTI notiert bei 105,22 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,31402 Dollar.

Im frühen Handel legen die Rohölpreise nach den Verlusten des gestrigen Tages also zu. Nach dem Gipfeltreffen des israelischen und des amerikanischen Präsidenten zeichnet sich ab, dass die Mitglieder des UN-Sicherheitsrates sowie Deutschland die diplomatischen Bemühungen um eine Lösung der Iran-Krise verstärken wollen. US-Präsident Obama hatte seine Ablehnung eines Militärschlages bekräftigt.

Der Euro gerät ebenso wie europäische Börsen leicht unter Druck. Zwar konnte sich der Eurokurs im frühen Handel leicht erholen, doch die Sorgen um die Beteiligung privater Gläubiger an der Rettung Griechenlands nehmen zu.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren