Heizölpreise mit deutlichen Aufschlägen

05.01.2012

Die Heizölpreise werden auch heute wieder steigen. Der Druck auf den Iran wächst. Nach Berichten über eine Einigung der EU-Staaten zu einem Öl-Embaro gegen den Iran stiegen die Rohölpreise rasant. Gleichzeitig fiel der Kurs des Euro deutlich. Die Folge ist ein merkliches Plus bei den Heizölpreisen.

Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge falle die endgültige Entscheidung über EU-Sanktionen am 30. Januar. Für den Fall eines Embargos hatte der Iran bereits angekündigt, die Straße von Hormus zu blockieren. Diese Meerenge passieren auch Öltanker aus Saudi-Arabien und anderer Golfstaaten. Ohne Frage würde eine solch dramatische Entwicklung die Preise für Rohöl beeinflussen. Das wäre Gift für die ohnehin wackelnde Konjunkturentwicklung.

Aktuell (9:57 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 113,64 Dollar je Barrel, Rohöl der Sorte WTI bei 102,83 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei nur noch 1,28665 Dollar.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren