Heizölpreise mit stabilem Wochenbeginn

25.11.2012

Am Freitag gab es einen Feiertagsbedingt ruhigen Handel in den USA. Dadurch wogen Transaktionen schwerer als üblich – bezogen auf die Charttechnik. Trotz der Waffenruhe im Gaza-Streifen stiegen die Rohölpreise. Doch auch der Euro legte zu, und so ergibt sich für heute nur eine geringfügige Änderung der Heizölpreise.

Nach dem überraschend guten Ifo-Geschäftsklimaindex profitierte vor allem der Eurokurs. Heute im frühen Handel jedoch geht es schon wieder abwärts – die Diskussion um einen öffentlichen Schuldenschnitt sorgt für Verunsicherung. Schon vergangene Woche blieb ein Treffen der EU-Finanzminister ergebnislos, dass sich heute eine Lösung abzeichnet, ist fraglich. Denn vor allem die deutsche Bundesregierung lehnt den Schuldenschnitt ab. Doch Athen braucht dringend Hilfe.

Aktuell (10:30 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 110,80 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 87,86 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,29628 Dollar. Die Heizölpreise werden heute also minimal sinken.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren