Heizölpreise steigen leicht

27.01.2012

Die Heizölpreise gehen heute mit einem kleinen Plus ins Wochenende. Die Vorgaben sind dabei weitgehend stabil geblieben – mit einem kleinen Plus bei den Rohölpreisen und einem kleinen Minus beim Eurokurs.

Aktuell (11:00 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 111,52 Dollar je Barrel, Rohöl der Sorte WTI notiert bei 100,36 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,31432 Dollar und damit wieder in der Gewinnzone – gestern lag der Schlusskurs bei 1,3105 Dollar.

Für einen richtungslosen Handel sorgten gestern veröffentlichte, gemischt ausfallende Wirtschaftsnachrichten aus den USA. So ist die Anzahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung gestiegen, bei den Auftragseingängen langlebiger Wirtschaftsgüter jedoch ebenfalls ein Anstieg zu vermelden. Da es keine neuen Nachrichten zum Iran-Konflikt gab, sind die Rohölpreise kaum verändert aus dem Handel gegangen. Ähnlich stellte sich gestern die Lage des Euro dar.

Vor dem anstehenden Wochenende werden die Heizölpreise also steigen. Doch das Plus fällt klein aus, die Heizölpreise bleiben ähnlich stabil wie die Vorgaben.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren