Heizölpreise treten auf der Stelle

16.07.2012

Die Heizölpreise starten in etwa auf dem Niveau vom Freitag in die neue Woche. Zwar hat die Rohölsorte Brent am Freitag ein neues Zweimonatshoch erreicht, doch auch der Euro konnte sich stabilisieren. Daher ist auch für heute zwar mit einem Plus bei den Heizölpreisen zu rechnen, es wird aber ähnlich klein ausfallen wie zuletzt.

Aktuell (12:30 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 102,45 Dollar je Barrel und damit leicht niedriger als am Freitag. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 86,76 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,21878 Dollar - und damit leider wieder deutlich unter dem Niveau von Freitag.

Nicht nur der Rohstoffmarkt also, sondern auch der Eurokurs suchen die Richtung. Neue Impulse weisen keine eindeutige Tendenz auf. Beispiel Italien: Nach der Herabstufung der Kreditwürdigkeit gelang die Platzierung weiterer Anleihen mit Zinsen, die sogar niedriger lagen als zuvor. Die weitere Entwicklung der Heizölpreise bleibt äußerst schwer abzuschätzen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren