Heizölpreise weiter im Plus

22.02.2012

Die Heizölpreise kennen derzeit nur eine Richtung: aufwärts. Die Rohölpreise stehen auf einem Jahreshöchststand und notieren so hoch wie seit etwa 9 Monaten nicht mehr. Der Euro stabilisiert sich zwar, kann aber im Moment die gestiegenen Rohölpreise kaum ausgleichen.

Aktuell (10:15 Uhr) haben die Notierungen für Brent und WTI nach Verlusten im frühen Handel wieder ins Plus gedreht. Brent kostet 123,45 Dollar je Barrel, WTI 106,39 Dollar je Barrel. Der Euro klettert über die Marke von 1,33 Dollar.

Durch den Anstieg des Eurokurses werden die Heizölpreise nur leicht steigen. Die Rohölpreise aber trotzen den aktuell eher mäßigen Wirtschaftsdaten aus Europa. Die Iran-Krise und der zuletzt gescheiterte Vermittlungsversuch der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA üben den größeren Druck aus. Es ist zu befürchten, dass sich so an dem derzeitigen Niveau der Rohölpreise so bald nichts ändern wird.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren