Heizölpreise zum Wochenende mit Verschnaufpause

05.01.2012

Die Heizölpreise werden heute eine kurze Verschnaufpause einlegen. Nach dem deutlichen Anstieg der Rohölpreise haben gestern wohl Gewinnmitnahmen für ein kleines Minus gesorgt. Der Euro konnte die weitere Talfahrt stoppen. So ist zwar heute mit sinkenden Heizölpreisen zu rechnen, doch wird die Pause nur kurz währen. Im frühen Handel steigen die Rohölpreise wieder.

Aktuell (9:49 Uhr) notiert Brent bei 113,40 Dollar je Barrel und damit im Plus (+1 Prozent). Auch WTI zieht wieder an und notiert 0,9 Prozent fester bei 102,28 Dollar je Barrel. Gestern hatten die Notierungen beider Sorten etwa einen Dollar je Barrel zum Vortag eingebüßt. Der Euro notiert mit 1,28025 Dollar leicht im Plus.

An den Rohstoffmärkten erhält der Optimismus neue Nahrung. Gute Zahlen vom US-amerikanischen Arbeitsmarkt treiben die Rohölpreise. Die Sorge um eine Eskalation des Iran-Konfliktes trübt die Aussichten auf eine sich erholende Konjunktur – weil auch sie die Rohölpreise stützt. Es ist also zunächst nicht davon auszugehen, dass die kleine Verschnaufpause bei der Heizölpreisentwicklung von Bestand sein wird.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren