Immer noch wenig Bewegung bei den Heizölpreisen

22.08.2012

Gestern legten die Rohölpreise zu. Doch auch der Euro stieg. Für die Heizölpreise bedeutet das naturgemäß, dass sich wenig ändert. Die Heizölpreise verharren also weiterhin auf ihrem hohen Niveau.

Aktuell (10:20 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent leicht im Minus bei 114,49 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 96,89 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,24753 Dollar ebenfalls leicht im Plus.

Nach Bekanntgabe der API-Zahlen, die einen weiteren Rückgang der US-Ölreserven auswiesen, stiegen die Rohölpreise um etwa einen Dollar je Barrel. Der Euro legte jedoch ebenfalls zu. In der Diskussion um einen Aufschub bei den weiteren Reformbemühungen Griechenlands machte der griechische Premier Samaras deutlich, dass der angeschlagene Staat keine weiteren Kredite bräuchte, sondern mehr Zeit. Dies kam bei Anlegern offenbar gut an.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren