Iran-Konflikt spitzt sich zu

03.07.2012

Die Heizölpreise steigen weiter. Nachdem das Ölembargo gegen den Iran in Kraft getreten ist, nimmt die Lautstärke des Säbelrasselns erheblich zu. Während die USA die militärische Präsenz vor Ort massiv verstärken, fordern iranische Abgeordnete die Sperrung der Straße von Hormus für Öltransporte der am Embargo beteiligten Staaten. Die Rohölpreise stiegen deutlich in den letzten Tagen - der Iran-Konflikt überlagert dabei die weiterhin eher schlechten Konjunkturdaten.

Aktuell (10:20 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 99,37 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 86,54 Dollar je Barrel. Der Eurokurs stagniert bei 1,2578 Dollar.

Nach diesen Vorgaben gibt es für die Heizölpreise nur eine Richtung: aufwärts. Auch heute ist wieder mit einem Anstieg von etwa einem Cent je Liter Heizöl zu rechnen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren