Leichter Anstieg der Heizölpreise, Euro bremst

21.05.2012

Gestern sind die Rohölpreise gestiegen, und auch der Eurokurs verzeichnete ein kleines Plus. Die Heizölpreise steigen heute, doch der Eurokurs bremst den Anstieg ab. Das Plus bei den Heizölpreisen dürfte sich bei etwa 0,3 Cent je Liter Heizöl einpendeln.

Aktuell (10:45 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent wieder leicht im Minus bei 108,47 Dollar je Barrel. WTI zeigt sich stabil bei 92,58 Dollar je Barrel. Der Euro verliert leicht und notiert bei 1,2776 Dollar.

An den Handelsplätzen keimt neue Hoffnung auf. Denn es könnte neue Fortschritte bei der Bewältigung der Schuldenkrise geben. Wenn am Mittwoch der EU-Gipfel tagt, könnte erneut das Thema Eurobonds auf die Agenda kommen. Die deutsche Bundesregierung jedoch lehnt den Eurobonds nach wie vor ab.

Vor den bald anstehenden Verhandlungen mit dem Iran gibt es Hoffnungen, dass die US-Regierung keine Konzessionen machen wird. Die Aussicht, dass so bald der Iran die Ölexporte ausweiten kann, ließen die Rohölpreise gestern anziehen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren