Optimismus an Börsen treibt Heizölpreise

03.01.2012

Auch heute steigt der Heizölpreis. Gestern sind die Rohölpreise deutlich gestiegen, nachdem aus den USA und vom deutschen Arbeitsmarkt weitere gute Nachrichten kamen. Der weiterhin ungelöste Konflikt der US-Regierung mit dem Iran stützt die Ölpreise ebenfalls. Im heutigen frühen Handel an asiatischen Handelsplätzen sorgen Gewinnmitnahmen dafür, dass vorerst der Anstieg der Rohölpreise gestoppt ist.

Der Einkaufsmanagerindex für die Industrie in den USA ist stärker als erwartet gestiegen. Nach den jüngsten Konjunkturdaten aus Asien und den USA scheint sich laut Volkswirten die Weltwirtschaft robuster zu entwickeln als erwartet. So hat der deutsche Arbeitsmarkt in 2011 der Krise robust widerstanden. Dies dürfte auch die Ölnachfrage stützen.

Allerdings gibt es eine Reihe ungelöster Probleme, die sich weiterhin belastend auf die konjunkturelle Entwicklung auswirken. Der DAX hat nach den ersten zwei Tagen des jungen Jahres deutliche Gewinne eingefahren, legt aber aktuell eine Pause ein. Der Euro hält sich stabil bei gut 1,30 Dollar.

Aktuell notiert Rohöl der Sorte Brent bei 111,64 Dollar je Barrel, WTI bei 102,42 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,3036 Dollar.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren