Solider Eurokurs sorgt für sinkende Heizölpreise

24.04.2012

Heute werden die Heizölpreise sinken. Denn der Eurokurs zeigt sich robust. Die Rohölpreise dagegen stagnieren. Während die Märkte nach neuen Impulsen, einer neuen Richtung suchen, bleibt die Nachrichtenlage durchwachsen.

Aktuell (10:30 Uhr) notiert Rohöl der Sorte Brent bei 118,53 Dollar je Barrel. Rohöl der Sorte WTI notiert bei 104,09 Dollar je Barrel. Der Euro klettert auf 1,32072 Dollar.

Die Konjunkturmeldungen sind auch gestern wieder unterschiedlich ausgefallen. Die Entspannung in der Iran-Krise hat bereits für sinkende Rohölpreise gesorgt – obwohl letztlich noch nichts entschieden ist. Nur so ist es zu erklären, dass eindeutig bullish wirkende Meldungen wie die des API vom erneuten Rückgang der Ölbestände in den USA so wenig Wirkung entfalten.

Der Euro profitiert derzeit von den glimpflich verlaufenden Anleiheauktionen mancher Wackelkandidaten in der EU. Zwar verunsichern offenbar die Regierungswechsel der bislang stärksten Verbündeten von Bundeskanzlerin Merkel. Doch mit dem Euro ging es gestern aufwärts. Heute sinken folglich die Heizölpreise – wegen eines robusten Eurokurses.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren