Streik der Öl-Arbeiter in Norwegen abgewendet

09.07.2012

Auch heute sinken die Heizölpreise leicht. Nach einem steilen Auf und Ab an den Rohstoffmärkten gestern haben die Rohölpreise in etwa auf dem Vortagesniveau geschlossen. Im frühen Handel macht sich Erleichterung breit, weil der Streik in Norwegens Öl-Industrie vorerst abgewendet ist.

Aktuell (11:20 Uhr) verzeichnen die Rohölsorten Brent und WTI ein deutliches Minus, vor allem Brent notiert mit 1,5 Prozent im Minus bei 98,81 Dollar je Barrel. WTI fällt nicht ganz so stark und notiert bei 85,34 Dollar je Barrel. Der Euro notiert bei 1,2332 Dollar.

Solange eine Eskalation des Streits zwischen Öl-Arbeitern und –Arbeitgebern in Norwegen aussah, stiegen gestern die Rohölpreise deutlich. Zum Handelsschluss waren die Tagesverluste in etwa ausgeglichen. Nun geht es wieder in die andere Richtung, nachdem die norwegische Regierung die befürchtete Eskalation verhinderte. Ein Ausfall der Öl-Förderung in Norwegen hätte weitreichende Folgen gehabt.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren