Tropensturm Isaac treibt Rohölpreise

27.08.2012

Am Freitag sind die Rohölpreise leichter aus dem Handel gegangen. Trotz der überraschend guten Lage der US-Industrie, die einen deutlichen Anstieg der Auftragseingänge bei langlebigen Wirtschaftsgütern verzeichnet. Doch schnell ging es in die andere Richtung, als das US-Wetteramt vor dem Tropensturm „Isaac“ warnte. Er könne weiter an Stärke gewinnen und sich zu einem Hurrikan entwickeln. Die Florida Keys hat er bereits erreicht. Vier US-Bundesstaaten haben den Notstand ausgerufen.

Im Golf von Mexiko werden rund 23 Prozent des US-Rohöls gefördert. Entlang der Golfküste stehen außerdem etwa 40 Prozent der Öl-Raffinerie-Kapazitäten der USA. Im frühen Handel legen die Rohölpreise deutlich zu.

Aktuell (10:45 Uhr) notieren sowohl WTI als auch Brent 1,2 Prozent im Plus. Brent kostet 114,87 Dollar je Barrel, WTI 97,27 Dollar je Barrel. Der Euro notiert leicht im Plus bei 1,25232 Dollar. Die Heizölpreise steigen daher heute. Der Aufschlag wird knapp einen Cent je Liter Heizöl betragen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren