Brent, WTI und Gasöl teurer

15.08.2013

Das Protestcamp der Mursi-Anhänger in Kairo wurde geräumt, die Opferzahlen sind hoch, Straßenschlachten bestimmten gestern den Tag in vielen ägyptischen Städten. Zwar hat sich die Lage heute weitgehend beruhigt, doch fürchten die Ölhändler weitere Eskalationen und dass diese den Öltransport durch den Kanal von Suez gefährden. Das treibt derzeit die Preise.

Die Nordseesorte Brent kostet pro Barrel 82,24 Euro, ein Barrel des US-Leichtöls WTI 80,39 Euro, Tendenz steigend. Auch Gasöl als Heizöl-Vorprodukt ist teurer geworden, somit die Aussichten für den Brennstoff aus Verbrauchersicht eher schlecht - Heizöl wird teurer werden, auch, weil der Euro trotz verhalten guter Wirtschaftsdaten aus der Eurozone nicht aus den Puschen kommt und rund um eine Marke von 1,32 US-Dollar dümpelt.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren