Die Fördermengen steigen, der Heizölpreis sinkt

11.03.2013

Die Jobmaschine in den USA läuft gut. An jedem ersten Freitag des Monats werden die US-Beschäftigtenzahlen für den vergangenen Monat veröffentlicht. Danach ist die Arbeitslosenquote im Februar um 0,2 % auf 7,7% gesunken.Die guten Zahlen müssten eigentlich auf die Rohstoffmärkte antreiben, beim Rohöl ist derzeit allerdings das Gegenteil der Fall, die Preise sinken weiter.Das liegt wohl einerseits an der geringeren Nachfrage aus Asien, die dortigen Volkswirtschaften melden keine guten Zahlen, andererseits aber auch an den erhöhten Fördermengen. Denn sowohl in Saudi Arabien als auch in der Nordsee sprudelt aktuell deutlich mehr Öl aus den Quellen als bisher.Zudem zieht es die Investoren immer stärker weg von den Rohstoffen und hin zu den Aktienmärkten, weil sie dort höhere Gewinne erwarten.Heizöl sinkt daher weiter im Preis, allein in den vergangenen 4 Wochen um rund 4%.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren