Fallende Rohölpreise zum Wochenbeginn

20.10.2013

Spekulationen über das Öl-Angebot in den USA belasten stark den Rohölpreis. Besonders betroffen ist das US-Leichtöl WTI. Der Preis fiel am Montag Morgen auf 99,93 Dollar je Barrel (159 Liter) – dies entspricht 0,9 Prozent zum notierten Kurs am Freitag. Damit fiel der Kurs auf das Niveau von Anfang Juli. Die Sorte WTI fiel nur um 0,3 Prozent und notiert damit bei 109,58 Dollar. Grund dafür ist, dass der Markt einen Anstieg der Rohölbestände in den USA um 2,9 Millionen Barrel erwartet. Das US-Energieministerium wird am heutigen Montag neue Zahlen zu den Erhebungen bekannt geben. Analysten gehen davon aus, dass der Bestand sogar noch höher ausfallen könnte.

Die Heizölpreise liegen derzeit in Deutschland im Schnitt bei 84,30 Euro je 100 Liter (3.000 Liter Heizöl an eine Verwenderstelle, inkl. Mehrwertsteuer). Hamburg zeichnet dabei wieder den niedrigsten Preis mit 82,15 Euro. Würzburg liegt mit 88,36 Euro deutlich über dem Durchschnitt.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren