Geldschleusen weiter offen

18.09.2013

Ein Aufatmen geht durch die Reihen der Investoren, erkennbar auch am Stand des DAX: Die US-Notenbank will die lockere Geldpolitik fortsetzen und weiter Geld in den Markt pumpen - womöglich sogar die kommenden zwei Jahre. Preishemmend wirken dagegen Nachrichten, wonach Libyen seine Ölexporte nach langer Streik-Zeit wieder hochfährt - es ist also genügend Öl am Markt.

Entsprechend gestalten sich auch die Preise bei Rohöl, WTI und Brent steigen beide leicht, bei Heizöl ist dieser Anstieg jedoch noch nicht angekommen. Hier zeigt das Preisbarometer weiterhin abwärts. 100 Liter kosten im Deutschlandmittel  etwa 85,50 Euro (bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren