Heizölverbrauch im Vergleich zum Vorjahr angestiegen

Knapp 1,6 Millionen Tonnen Heizöl wurden in Deutschland im Januar abgesetzt. Das meldet heute das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa). Das ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum, in dem 1,3 Millionen Tonnen abgesetzt wurden. Trotz hoher Nachfrage zeigt der Heizölmarkt heute dennoch die Tendenz zu fallenden Preisen, die Abschläge werden deutlicher als noch gestern.

Gleiches gilt für den Rohölmarkt: Die US-Lagerbestände wachsen, demnach enttäuscht dies die Hoffnung der Händler auf internationale Zukäufe. WTI gibt aktuell nach und liegt bei 72,05 Euro pro Barrel, Brent steigt kaum merklich nach Verlusten im frühen Handel wieder an und liegt derzeit bei 82,29 Euro pro Barrel. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren