Ölpreise fast unverändert

04.11.2013

Am heutigen Dienstag Morgen hat sich bei den Ölpreisen nicht viel getan. Die Preise bleiben auf dem niedrigen Niveau der letzten Zeit. Die Nordseesorte Brent notiert pro Barrel (159 Liter) bei 106,27 US-Dollar, was einem Plus von 4 Cent gegenüber dem Vortag bedeutet. Die US-Sorte WTI liegt bei 94,59 Dollar pro Barrel und liegt damit drei Cent niedriger als am Vortag. WTI bleibt damit in der Nähe eines Viermonatstiefs.

Die hohen Ölreserven der USA sprechen für eine konjunkturelle Schwäche, was den gesamten Ölmarkt belastet. Die Commerzbank senkt die Ölpreis-Prognose für 2014. Die Experten rechnen mit einem durchschnittlichen Barrelpreis von 106 Dollar. Das sind 9 Dollar weniger, als die bisherigen Prognosen. Als Grund dafür wird die reichhaltige Ölversorgung weltweit benannt. Gerade die kräftige Anhebung der Ölproduktion in den USA zwingt die PEC dazu ihr Ölangebot zu reduzieren, um den Markt im  Gleichgewicht zu halten.

In Deutschland liegen die Heizölpreise im Schnitt bei 82,70 Euro* pro 100 Liter (*3.000 Liter Heizöl an eine Verwenderstelle inkl. Mehrwertsteuer). Der Preis liegt damit 0,76 Euro niedriger als zum Wochenstart.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren