Ölpreise mit Seitwärtstrend

22.11.2013

Die Preise für Brent und WTI tendieren derzeit seitwärts, die Nordseesorte bei einem Barrelpreis von 81,59 Euro, die US-Leichtölsorte bei 70,64 Euro. Gleiches gilt für Gasöl, das Vorprodukt von Heizöl. Hier liegt der Preis pro Tonne bei 931 US-Dollar. Der Euro legt im Gegensatz zum Vortag wieder etwas zu und liegt derzeit bei 1,3489 US-Dollar, eigentlich also eine gute Ausgangsposition für den Heizölpreis, um nicht noch weiter zu steigen.

Dennoch kommt es auf den heutigen ifo-Geschäftsklimaindex an, wohin sich die europäische Gemeinschaftswährung weiterhin bewegt. Hinzu kommen die aktuellen Atom-Verhandlungen mit dem Iran und die gesteigerte US-Nachfrage nach Ölprodukten. Heizöl kostet im Augenblick im Deutschlandmittel fast 85,50 Euro pro 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). Die nächsten Stunden entscheiden, ob sich der Brennstoff weiter verteuert.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren