Preise weiterhin recht stabil

12.08.2013

Die Ölpreise starten recht stabil in die Woche. Die Nordseesorte Brent fällt um 0,09 Euro auf 78,93 Euro je Barrel, was einem Minus von 0.11 % entspricht. WTI kostet derzeit 80,87 Euro und ist damit um 0,38 Euro gefallen. Ausschlaggebend für die leicht fallenden Preise sind die Wirtschaftsdaten aus Asien und der Fracking-Boom in den USA.

Im Vergleich zu Freitag sinkt der Euro. Die Gemeinschaftswährung fiel zeitweise auf 1,3311 Dollar. Schuld daran ist die Aussicht auf ein neues Kreditprogramm für Griechenland. Für den Euro wird diese Woche mehr Bewegung erwartet. Diese Woche werden zahlreiche Konjunkturdaten veröffentlicht: am Dienstag die Einzelhandelsumsätze und im weiteren Verlauf die Erzeuger- und Verbraucherpreise, Industrieproduktion und die Daten vom US-Häusermarkt.

Der Preis für US-Erdgas könnte diese Woche dank dem kühleren Wetter und steigender Lagerbestände zurück gehen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren