Rohöl pendelt um Vortagesmarke

19.09.2013

Die Preisrally für Rohöl könnte heute eine kleine Verschnaufpause einlegen, im frühen Handel bewegen sich die Preise für das Barrel Brent und WTI wenig. Dennoch weist die Tendenz eher nach oben, das gilt auch für Heizöl. Denn mit der Entscheidung der US-Fed, ihre Geldpolitik fortzusetzen, sitzt das Portemonnaie der Investoren wieder locker und sie investieren. 

Diese Geldpolitik, die offensichtlich dem amerikanischen Aufschwung noch misstraut, versetzt den US-Dollar jedoch ins Taumeln und lässt den Euro wiedererstarken - auf aktuell 1,3542 US-Dollar. Das bremst den erwarteten Aufschwung beim Heizölpreis. Der liegt im Deutschlandmittel bei fast 86,50 Euro pro 100 Liter (bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). 

Dennoch zeigt auch Gasöl eine Tendenz zur Verbilligung, vielleicht sind hier noch einige preishemmende Faktoren für Heizöl in den kommenden Tagen auszumachen.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren