Rohölpreise leicht im Plus

03.11.2013

Obwohl die US-Sorte WTI am heutigen Montag Morgen um den tiefsten Stand seit 4 Monaten gependelt ist, konnte der Preis leicht ins Plus rücken. WTI kostet derzeit 70,19 Euro je Barrel (159 Liter) – dies entspricht einem Plus von 0,17 Prozent. Die Nordsee-Sorte Brent wird mit 78,78 Euro pro Barrel gehandelt. Dies entspricht einem Plus von 0,38 Euro oder 0,48 Prozentpunkten.

Derzeit sind drei Faktoren preisbestimmend für den Ölpreis: Auf der einen Seite die US-Lagerbestände, die 6 Wochen in Folge gestiegen sind. Zum andern baut Libyen die Ölproduktion weiter aus und bereit die Wiederinbetriebnahme eines Export-Terminals vor. Als drittes ist der erstarkte Dollar zu erwähnen. Durch die Verteuerung des Preises bremst er die Nachfrage in den Ländern außerhalb des Dollarraums.

Trotzdem erwarten Experten, dass der Ölpreis langfristig unter die 90 Dollar Marke je Barrel fallen kann. Der aktuelle Preisanstieg ist auf den erstarkten Index der chinesischen Dienstleistungsbranche zurück zu führen. Dieser steht auf dem höchsten Stand für 2013.

Der Preis für Heizöl in Deutschland steht derzeit im Schnitt bei 83,46 Euro je 100 Liter (3.000 Liter Heizöl an eine Verwenderstelle inkl. Mehrwertsteuer).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren