Schwache Ölpreise zum Wochenstart

25.11.2013

Nach der vorübergehenden Einigung zum iranischen Atomprogramm reagieren die Ölpreise mit einem deutlichen Nachgeben der Preise. Die Einigung bedeutet nämlich, dass das Ölembargo gegen den Iran langfristig aufgehoben werden könnte. Dies führt dann dazu, dass dem seit längerer Zeit gesättigten Markt noch mehr Öl zur Verfügung steht. Vorerst werden die Sanktionen gegen den Iran für die nächsten 6 Monate gelockert.

Der Preis für die Nordseesorte Brent notiert zum Wochenauftakt bei 80,68 Euro pro Barrel (159 Liter). Dies sind fast zwei Prozent weniger als letzten Freitag. Der Preis für die US-Sorte WTI fällt um 1 Euro (-1,42 %) auf 69,21 Euro pro Barrel.

Im Deutschlandmittel kostet Heizöl 83,68 Euro pro 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle, inkl. MwSt.). Dies sind 1,82 Euro weniger als letzten Freitag.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren