Sechsmonats-Hoch unterschritten

04.09.2013

Mit einem Preis von 87,92 Euro pro Barrel bewegt sich die Nordseesorte Brent seitwärts, WTI fällt dagegen um 20 Cent auf 82,21 Euro, dürfte sich aber im Laufe des Tages wieder verteuern. Der Euro selbst erholt sich etwas und steht aktuell bei 1,3176. Heizöl tendiert heute zu einem etwas günstigeren Preis, im Deutschlandmittel etwas weniger als 89,50 Euro pro 100 Liter (bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Die US-Wirtschaft macht kleine Schritte, nimmt aber alles in allem etwas mehr Fahrt auf, berichtet das Handelsblatt. Deshalb könnte WTI wieder ins Plus drehen, insgesamt fallen aber die Teuerungsraten, auch für Heizöl, voraussichtlich wenig ins Gewicht. Das könnte sich ändern, wenn die Konjunkturdaten aus Europa und China weiterhin positiv bleiben, wie zuletzt.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren