Sinkende Ölpreise durch Russlandvorstoß in Syrien-Krise

09.09.2013

Dankbar griff die Russische Regierung die Äußerung des US-Außenministers John Kerry auf, dass auf eine militärische Intervention seitens der USA verzichtet werden könne, wenn das Assad-Regime die Kontrolle über seine Chemiewaffen aufgeben würde.

Aus Syrien kamen auch direkt positive Reaktionen auf den Vorschlag. Russlands Die Regierungen, gerade der westlichen Länder, bleiben noch skeptisch, da es keine ausdrückliche Zustimmung seitens Syrien gibt. Die Aussicht auf eine diplomatische Lösung sorgt aber für Entspannung an den Ölmärkten.

Die Nordseesorte Brent sinkt um 1,17 Euro auf 80,13 Euro pro Barrel (159 Liter). Damit fällt der preis um 1,44 % zum Vortag. Die US-Sorte WTI liegt bei 83,89 Euro pro Barrel und ist damit um 1,76 % günstiger als am Montag.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren