Vorsichtige Annäherung in den USA

10.10.2013

Kaum kommt auch nur ein Schrittchen Bewegung in die festgefahrenen Verhandlungen zwischen Demokraten und Republikaner im US-Haushaltsstreit, werten dies die Märkte bereits als Fortschritt: Am heutigen Tag starten die Handelsplätze mit positiven Signalen für die Rohölnotierungen. Brent und WTI steigen ein bei 82,54 Euro pro Barrel bzw. 75,91 Euro pro Barrel und legen beide zu. 

Die kurzzeitige Entführung des libyschen Ministerpräsidenten Seidan gestern dürfte allerdings einige Anleger verschreckt haben - Risikoaufschläge könnten also wieder zunehmen, da sich herausgestellt hat, dass Libyen noch immer nicht stabil ist. Der Euro bleibt weiter unter der Marke von 1,36 US-Dollar, hält sich aber dort stabil und sorgt für Entspannung beim Heizölpreis. Der steigt am heutigen Tage weiter und liegt derzeit in Berlin bei 87,14 Euro, in Würzburg bei 89,36 Euro (Preise pro 100 Liter bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). Die Tendenz ist weiter steigend, umgekehrt proportional zum sinkenden Thermometer.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren