Aussicht auf sinkenden Heizölpreis

27.02.2014

Die Verteuerung des Heizölpreises setzt sich auch am heutigen Freitag fort. Die Vorzeichen, dass der Preis bald wieder sinkt, stehen jedoch günstig. Noch immer bewegt sich der Gasölpreis seitwärts, von hier sind also keine Impulse zu erwarten. Der Euro jedoch klettert nach einer kurzzeitigen Schwäche wieder über 1,37 US-Dollar, verbilligt also Importe. 

Die Preise der Öl-Leitsorten scheint sich gleichzeitig wieder abwärts zu bewegen: ein Barrel Brent kostet 79,38 Euro, ein Barrel WTI 74,39 Euro. Heizölkunden könnten also bald wieder von einem sinkenden Preis profitieren. Das Preisniveau ist allerdings auch jetzt schon attraktiv: 100 Liter kosten derzeit knapp 82,40 Euro (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle) und sind demnach noch immer acht Prozent günstiger als vor einem Jahr. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren