Brent etwas weicher

Die Krise im Irak bestimmt weiter den Rohölpreis, allerdings auch der europäische Markt. Frankreich vermeldet schlechte Konjunkturdaten, in Deutschland veröffentlicht das Ifo-Institut den Geschäftsklimaindex. Der Markt erwartet ein weiteres Signal aus Deutschland, weshalb der Euro sich der Marke von 1,36 US-Dollar wieder annähert.

Brent kostet derzeit 83,68 Euro, etwas weniger als gestern, WTI liegt bei 77,81 Euro pro Barrel. Die Sorge um den Irak treibt weiter die Händler um, die Isis-Truppen haben mittlerweile Grenzübergänge im Westirak unter ihre Kontrolle gebracht. Regierungschef Maliki macht weiterhin keine Anstalten, auf die Forderung der USA nach einer Regierungsbeteiligung der Sunniten einzugehen. Heizöl folgt dem Trend, der Preis sinkt gegenüber gestern.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren