Geringe Veränderungen

18.03.2014

Brent und WTI halten sich am heutigen Morgen relativ konstant. Noch ist die Nervosität wegen der Krimkrise nicht aus dem Markt verschwunden: Die Nordseesorte kostet derzeit 76,55 Euro pro Barrel, die US-Leichtölsorte 70,84 Euro pro Barrel. Gasöl sinkt leicht im Preis, während sich der Euro wenig verändert und weiter über 1,39 US-Dollar steht.

Die US-Fed kann neue Impulse in den Markt geben, wenn sie heute weitere Drosselungen ihrer Anleihekäufe verkündet. Denn der Dollar schwächelt weiter deutlich gegenüber dem Euro.

Heizöl gibt im Preis nach und kostet derzeit im Deutschlandmittel etwa 80,40 Euro pro 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). Das API prognostizierte einen deutlichen Anstieg bei den amerikanischen Lagermengen für Rohöl, sodass aus dieser Richtung weiter dämpfender Einfluss auf den Ölpreis genommen wird.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren