Kaum Preisänderung

Brent und WTI zeigen derzeit wenig Veränderungen gegenüber dem Vortag. Die Nordseesorte kostet pro Barrel 80,90 Euro, die US-Leichtölsorte 76,02 Euro pro Barrel. Die Bestandszahlen des US-Energieministeriums weisen erneut einen Rückgang bei WTI aus, der sich preistreibend auswirken könnte. Nach eher schlechten Konjunkturzahlen hatte der Euro wieder zugelegt, bewegt sich derzeit allerdings eher um die 1,36-US-Dollar-Marke. Noch profitiert der Heizölkurs derweil von den schwachen Rohölnotierungen und dem zwischenzeitlichen Euro-Hoch.

Die Konflikte in Libyen und der Ostukraine kommen derweil nicht zur Ruhe. Während in dem nordafrikanischen Land ein abtrünniger General eine neue Regierung bilden will, um gegen Islamisten vorzugehen, flammen die Kämpfe in der Ukraine erneut auf. Ein Hubschrauber wurde von den Separatisten im Osten des Landes abgeschossen. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren