Kurseinbruch zum Wochenende

02.01.2014

Offenbar zeigen die erhöhten Pegelstände in den US-Lagern etwas verspätet Wirkung am internationalen Ölmarkt: Zum Wochenende purzelten hier die Preise für die Leitsorten. Brent steht aktuell bei 78,68 Euro pro Barrel, WTI bei 69,36 Euro. Auch Gasöl rutschte im Preis ab auf knapp 909 US-Dollar pro Tonne. Auslöser waren nach Angaben des Handelsblattes auch ein Kursanstieg des Dollars. Der Euro verlor gegenüber der US-Währung und liegt nun unterhalb einer Marke von 1,36 US-Dollar. 

Heizöl wird damit für die deutschen Verbraucher unterm Strich etwas günstiger. Um fast zwei Prozent ist der Kurs in dieser kurzen Woche gefallen und nähert sich im Deutschlandmittel der 83-Euro-Marke für 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3000 Litern an eine Verbraucherstelle). 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren