Leichter Abwärtstrend

12.03.2014

Noch immer gibt es keine einheitliche Richtung bei der Preisgestaltung von Rohöl. Die Tendenz bleibt weiterhin eine in Richtung billigeren Preises: Brent kostet aktuell pro Barrel 76,88 Euro. Klar ist, dass der Krimkonflikt derzeit nur wenig Auswirkungen auf den Preis hat, zu unsicher ist die Lage trotz der Tatsache, dass Deutschland große Mengen Rohöl aus Russland erhält. 

Dementsprechend schaffen die USA nun wirtschaftlich Fakten und öffnen den Ölhahn ihrer strategischen Reserven - laut ARD ein deutlicher Fingerzeig in Richtung Russland, dass nicht nur dort an den Stellschrauben weltweiter Rohstoffpreise gedreht werden kann. Prompt fiel der Preis für US-Leichtöl der Sorte WTI deutlich und steht aktuell bei 69,99 Euro. 

Heizöl folgt heute dem allgemeinen Trend und wird günstiger, aktuell kosten 100 Liter im Deutschlandmittel gut 80,10 Euro (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren