Rohölpreis fällt deutlich

06.03.2014

Auch am heutigen Tag zeigt sich der Rohstoffmarkt deutlich entspannt. Die Preise für die Rohölsorten Brent und WTI weisen deutlich in den Keller, ein Barrel der Nordseesorte kostet aktuell 78,54 Euro und bewegt sich seitwärts, während WTI weiter nachgibt und bei 73,24 Euro pro Barrel liegt. Die Risikoaufschläge durch die Krimkrise haben sich weiter abgeschwächt, doch die politische Lage kann weiterhin als festgefahren bezeichnet werden. Gespräche zwischen Moskau und Kiew sind zunächst ohne Ergebnis abgebrochen worden.

Heizölkunden können weiter auf sinkende Preise hoffen, die Tendenz dazu ist gegeben. Der Preis verbilligt sich weiter und tendiert wieder zu 81 Euro pro 100 Liter (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). In den Mittelpunkt rückt nun mehr und mehr die Krise in Venezuela, wo die Straßenschlachten unvermindert weitergehen. Sie richten sich gegen Präsident Maduro und die schlechte wirtschaftliche Lage.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren