Rohölpreise wieder höher

07.01.2014

Die US-Sorte WTI notiert am Dienstagmorgen bei 93,74 US-Dollar pro Barrel (159 Liter). Dies entspricht einem Plus von 0,3 Prozent. Die Nordsee-Sorte Brent steigt um 0,5 Prozent auf 107,21 US-Dollar je Fass.

Mit Spannung wird der kommende Mittwoch erwartet, dann werden die Lagerbestände der USA bekannt gegeben. Laut einer Umfrage von Bloomberg könnten die Rohölvorräte der USA um 3,4 Millionen Barrel gesunken sein. Weiteren Einfluss auf den Ölpreis könnte die Frostwelle in den USA nehmen. Der erhöhte Bedarf an Heizöl wäre ein Grund für die fallenden Ölreserven.

In Deutschland sind die höheren Ölpreise noch nicht angekommen – im Gegenteil: für 100 Liter Heizöl zahlt man im Schnitt 25 Cent weniger als am Vortag. Das Deutschlandmittel für 100 Liter Öl liegt bei 81,55 Euro (bei 3.000 Liter Heizöl an eine Verwenderstelle, inkl. MwSt.).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren