Wenig Veränderungen

Aktuell zeigt die Nordseesorte Brent eine leicht steigende Preistendenz. Ein Barrel kostet im Augenblick 80,28 Euro. WTI kostet pro Barrel 75,49 Euro. Auch Heizöl verteuert sich etwas und kostet 85,60 Euro pro 100 Liter im Deutschlandmittel (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). Grund dafür ist, dass sich der Euro weiter im Sinkflug befindet. Die Währung kostet derzeit 1,34 US-Dollar, Grund ist das starke Vertrauen in eine wiedererstarkte US-amerikanische Wirtschaft. 

Deutlich riskanter wird es ab sofort für Ölkäufer: Die neuen Strafmaßnahmen der EU und der USA gegen Russland betreffen auch den Export von Hightech-Geräten für den russischen Gasmarkt. Diese dürfen nicht mehr ausgeliefert werden. Im Gegenzug könnte nun auch Russland Gas- und Öllieferungen nach Europa einschränken. Im Lichte der mutmaßlichen Angriffe Russlands auf die Ukraine in den vergangenen Tagen könnten diese Sanktionen auch den Ölmarkt in Kürze betreffen.

 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren