Brent verliert weiter

23.03.2015

Die Preise der beiden Leitsorten am Rohölmarkt entwickeln sich weiter in unterschiedliche Richtungen: Brent wird billiger und kostet derzeit 50,46 Euro, WTI dagegen zieht an und kostet 43,34 Euro. Saudi-Arabien fördert weiter sehr hohe Quoten an Rohöl, dasselbe gilt für die USA und ihre Fracking-Industrie. Das Überangebot drückt also weiterhin auf dem Weltmarktpreise.Der Euro bleibt heute bei etwa 1,09 US-Dollar und pendelt gelegentlich über 1,10, jedoch nicht dauerhaft. Wirtschaftsdaten aus dem Euroraum scheinen allerdings eine Aufhellung der wirtschaftlichen Lage anzudeuten. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren