Euro bei 1,06 Dollar

22.04.2015

Die aktuellen Zahlen der EIA in den Vereinigten Staaten weisen erneut einen deutlichen Lagerzuwachs von mehr als fünf Millionen Barrel aus. Damit erhöht sich wieder der Druck auf die Rohölpreise. Brent kostet aktuell 58,47 Euro, WTI 52,45 Euro pro Barrel. Heizöl kostet wieder etwas mehr, doch es ist fraglich, ob das Preisniveau gehalten werden kann. Zu groß ist der Preisdruck derzeit.
Der Euro musste erneut gegenüber dem Dollar nachgeben. Er kostet derzeit 1,06 US-Dollar. Grund dafür sind gute Konjunkturdaten, die wiederum Anleger zuversichtlich stimmen werden. Denn damit rückt der Zeitpunkt immer näher, an dem die US-Fed ihre Zinsen wieder anhebt.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren