Euro leicht gestärkt

16.04.2015

Die Meldungen, wonach die Produktion von US-Öl leicht rückläufig ist, scheint dem Rohölmarkt wieder etwas Auftrieb zu geben. Brent kostet derzeit 59,61 Euro, WTI 54,31 Euro pro Barrel. Entsprechend ist auch das US-Leichtöl etwas mehr im Preis gestiegen als die Nordseesorte. Heizöl zeigt sich noch mit einer leicht rückläufigen Preistendenz, doch könnte sich das schon morgen ändern.
Dem Eurokurs macht noch immer die Griechenlandkrise zu schaffen. Der Kurs ist erneut gefallen, im Augenblick kostet er wieder 1,07 US-Dollar. Zuletzt machte die Athener Regierung Schlagzeilen, dass sie einen Deal mit Russland abgeschlossen hätte. Ende der Woche steht allerdings wieder ein Treffen der Eurogruppe in Brüssel auf dem Plan.

 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren