Heizölpreis seitwärts

22.02.2015

Eine zeitlich befristete Einigung im Streit um Griechenlands Schulden liegt auf dem Tisch - die Regierung Athens hat nachgegeben. Ausgetauscht wurden vor allem Begrifflichkeiten, doch die Troika bleibt als Kontrollinstanz im Land. Dafür bekommt Griechenland die restlichen Milliarden aus dem Hilfsprogramm, das nun "Vereinbarung" heißt. Derzeit wartet die EU auf konkrete Reformpläne aus Athen, der Euro fällt derweil wieder. Die Währung kostet 1,1338 US-DollarRohöl fällt erneut, allerdings nur leicht. Brent kostet pro Barrel 52,11 Euro, WTI 43,35 Euro. Heizöl bewegt sich preislich nur wenig und kostet im Augenblick etwa 22 Prozent weniger als im Vorjahr, aber 14 Prozent mehr als noch vor einem Monat.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren