EZB weitet Anleihekäufe aus

Dollarkurs zeigt steil nach oben. Rohölpreis in Seitwärtsbewegung.

23.10.2015

Der Preis für Rohöl befindet sich heute in einer Seitwärtsbewegung. Das Barrel Brent kostet 47,89 US-Dollar, WTI 45,20 US-Dollar. Nach Angaben des US-amerikanischen Departments of Energy haben die Lagerbestä#nde in den USA wieder zugenommen. Acht Millionen Liter mehr Rohöl verzeichnete die Behörde in dieser Woche. Das setzt den Preis weiter unter Druck. Auch bei dem in Wien anberaumten Treffen der Ölförderländer ist es gemeinsam mit Nicht-Opec-Länder zu keiner Einigung gekommen: Die Fördermenge weltweit wird nicht gekürzt. Da die Opec weiter von steigender Nachfrage ausgeht, besteht dafür aus ihrer Sicht auch kein Grund. Das mögen allerdings einzelne Opec-Länder anders sehen.


Der Euro indessen ist auf Talfahrt: Die EZB prüft eine Ausweitung ihrer Anleihekäufe. Das beflügelt auf der anderen Seite nicht nur den Aktienmarkt, sondern auch den Dollarkurs. Der hat deutlich Aufwind und das beeinflusst auch die Ölpreise. Heizöl könnte damit wieder etwas teurer werden, aktuell liegt der Preis für 100 Liter bei 53,42 Euro pro 100 Liter im Deutschlandmittel (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle). 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren