Keine Kürzungen

07.06.2015

Nach dem Treffen der Opec-Staaten vergangenen Freitag in Wien ist klar: Die Fördermenge für Rohöl wird nicht verändert. Damit bleibt es beim Preiskampf zwischen dem Kartell und der Ölindustrie in den Vereinigten Staaten. Den Preis für Rohöl verändert dies kaum. Ein Barrel Brent kostet derzeit 56,27 Euro, ein Barrel WTI 51,89 Euro. Nach einem sinkenden Preis am Freitag bedeutet dies allerdings wieder einen leichten Aufwärtsschub für den Heizölpreis.
Die Europäische Union wartet nach wie vor auf konkrete Reformvorschläge aus Griechenland. Der Euro steht unterdessen bei 1,12 US-Dollar. Am Freitag hatten starke Konjunkturdaten aus den USA die Währung wieder sinken lassen. Diese Kursverluste sind nun aber wieder ausgeglichen. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren