Ruhiger Tag für den Dax

Rohölpreise bleiben unter Druck. Euro stabiler. Zinssitzung der US-Notenbank.

27.10.2015

Nach den Kurssprüngen am Aktienmarkt herrscht nun erst einmal wieder Ruhe. Der Dax startet in einen deutlich ruhigeren Handelstag und kann sich nach dem überhitzten Handel in den vergangenen Tagen etwas erholen. Dagegen zeigen die Charts für den Ölpreis weiter nach unten. Die Leitsorten verlieren. Brent kostet aktuell 47,17 US-Dollar, 19 Cent weniger als gestern, WTI 43,49 US-Dollar, 23 Cent weniger als gestern. Von einer Reduzierung der Fördermenge ist seitens der Opec weiter keine Rede. Dramatische Haushaltslöcher könnten Saudi-Arabien allerdings umstimmen - diese sind allerdings noch nicht in Sicht.

Der Euro erholt sich weiter von der vergangenen Woche, als die EZB verkündete, über weitere Hilfsmaßnahmen für die Wirtschaft nachzudenken. Er kostet 1,10 US-Dollar. In den USA erwartet man erneut Aussagen der US-Fed zur Zinspolitik. Es dürfte allerdings unwahrscheinlich sein, dass die Zinswende noch vor Jahresende eingeleitet wird. Dazu agierte die Notenbank in den vergangenen Wochen und Monaten zu vorsichtig. Mögliche Schritte hin zu einem erhöhten Leitzins werden deshalb erst im kommenden Jahr erwartet.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren