Volatile Preise

US-Wirtschaftsdaten erwartet. Fed könnte Leitzins im Dezember erhöhen.

06.11.2015

Der Ölpreis schwankt weiter. Am heutigen Tag deuten die Vorzeichen wieder ins Plus. Brent kostet aktuell 49 US-Dollar, 12 Cent mehr als gestern, WTI 45,49 US-Dollar pro Barrel, das sind 16 Cent mehr als gestern. Prognosen, wie sich der Ölpreis entwickeln wird, gibt es derzeit keine verlässliche. Dementsprechend wird der Preis auch in den kommenden Tagen weiter schwanken.

In diesen Stunden wichtig wird erneut die US-Fed: Sie will im Dezember den Leitzins in den USA erhöhen. Das würde noch mehr Druck auf den Euro ausüben, weil viele Händler wegen höherer Zinsen den Euro gegen Dollar tauschen werden. Entscheidend ist unter anderem ein aktueller Bericht über den US-amerikanischen Arbeitsmarkt, der deshalb mit Spannung erwartet wird.

Der Euro berappelt sich derweil kaum. Schwache Wirtschaftsdaten aus Deutschland beließen ihn bei 1,08 US-Dollar. Grund dafür ist die Aussicht auf die möglicherweise bald anstehende Ausweitung der Anleihekäufe der EZB, um die nahe Null liegende Inflation im Euroraum anzukurbeln. Das soll einer möglichen Deflation vorbeugen, die noch immer wie ein Damoklesschwert über den Entscheidungen der EZB liegt. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren