Arbeitsgruppe angekündigt

Saudi-Arabien will öfter mit Russland über den Ölmarkt sprechen

05.09.2016

Der G20-Gipfel in China ist zu Ende - und bringt eine Überraschung. Nach Angaben der saudischen Delegation wolle man künftig mit Russland öfter über den Ölpreis sprechen, meldet das Handelsblatt heute. In einer Arbeitsgruppe sollen Maßnahmen beraten werden, den Ölpreis stabil zu halten. Keine Angaben machten die beiden Länder zu Fördervolumina oder deren Verkleinerung. Entsprechend verwirrt und volatil zeigt sich der Ölpreis heute.

Die Leitsorten haben zuletzt ein wenig hinzugewonnen. Brent kostet aktuell 47,22 US-Dollar pro Barrel, 36 Cent mehr als gestern, WTI 45,01 US-Dollar, 52 Cent mehr als gestern. Der Eurokurs bleibt weiter bei 1,11 US-Dollar. Der Heizölpreis ist mittlerweile deutlich gefallen. 49,57 Euro kosten derzeit 100 Liter im Deutschlandmittel (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren