Drohende Streiks

Ölpreis zieht an. Situation im Förderland Venezuela bleibt dramatisch.

30.06.2016

Der Ölpreis zeigt heute weiter steigende Tendenz. Brent kostet aktuell 49,04 US-Dollar, 71 Cent mehr als gestern, WTI 48,34 US-Dollar, 82 Cent mehr als gestern. Preistreiber sind laut Handelsblatt drohende Streiks in der norwegischen Ölindustrie und der etwas niedrigere Dollar. Der Euro steht weiterhin bei aktuell 1,10 US-Dollar. Der Heizölpreis ist etwas gesunken, 100 Liter kosten im Deutschlandmittel aktuell 52,53 Euro (Preis bei Abnahme von 3.000 Litern an eine Verbraucherstelle).

Auch die Situation in Venezuela ist weiterhin kritisch. Die sozialistische Regierung Maduro zieht eine Auflösung des Parlamentes in Betracht, weil die konservative Opposition darin die Mehrheit innehat. Seit dem Ölpreisverfall verfällt auch das Land immer mehr, hinzu kommt eine Dürre. Die Lebensmittelpreise sind explodiert, die Inflation ist extrem hoch, die Wirtschaft befindet sich kurz vor dem Kollaps. Kinder sterben wegen Medikamentenmangels.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren