Brent steigt um fast 5 Prozent

Iran grundsätzlich mit Förderquoten-Deckelung einverstanden. Markt reagiert positiv.

18.02.2016

Der Preis für Rohöl ist heute noch einmal gestiegen, im Fall der Nordseesorte noch einmal kräftig. Brent kostet heute 35,90 US-Dollar pro Barrel, 1,59 US-Dollar mehr als gestern. WTI liegt bei 33,90 US-Dollar, das sind 0,98 US-Dollar mehr als gestern. Der Iran unterstützt die Pläne der Ölförderstaaten wie Saudi-Arabien und Russland, die Förderquote auf Januarniveau zu deckeln. Dort angekommen ist die Produktion im Gottesstaat allerdings noch nicht. Entsprechend mehr Öl wird also weiterhin aus dem Iran in die Welt exportiert - die es nicht wirklich dringend benötigt.

Trotzdem steigt der Preis wegen des Einklangs zwischen Iran und Saudi-Arabien - seit Langem kämpfen die beiden Regionalmächte um Einfluss auf Nachbarstaaten. Weil der Iran nun bei dieser Deckelung grundsätzlich einverstanden ist, selbst aber keine konkreten Schritte angekündigt hat, bleibt der Deal aber weiter Augenwischerei. Es wird also nicht weniger Öl gefördert und exportiert, sondern mehr. Diese Nachricht scheint aber auf dem Rohölmarkt noch nicht eingetroffen zu sein.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren