Brentpreis gefallen

Euro bei 1,04 US-Dollar. US-Fed will Leitzinsen im kommenden Jahr weiter erhöhen.

16.12.2016

Der Ölpreis erfährt wieder eine Gegenbewegung und fällt im frühen Handel. Aktuell kostet Brent 53,95 US-Dollar pro Barrel, 28 Cent weniger als gestern, WTI 50,82 US-Dollar, 30 Cent weniger als gestern. Der Euro ist nach der Leitzinsanhebung in den USA gefallen. Er kostet aktuell 1,04 US-Dollar. Nach Angaben von Fed-Chefin Janet Yellen könnte die Notenbank im kommenden Jahr die Leitzinsen weiter anheben. Ob sie das tut und wann, hängt wahrscheinlich von Donald Trump ab.

Steigende Zinsen dürften Trump nicht gefallen. Will er die Wirtschaft weiter ankurbeln, braucht er niedrige Zinsen, mit denen er sich Geld leihen kann. Denn für sein Infrastrukturprogramm wird er Rekordschulden machen müssen. Deshalb erwarten viele einen Konflikt zwischen dem künftigen US-Präsidenten und der Notenbank. 

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren