Gerüchte um Förderbremse

Ölpreis pendelt. Iran könnte eine Begrenzung der Fördermengen erneut ablehnen.

02.06.2016

Heute treffen sich die Ölminister der Opec-Staaten erneut in Wien. Laut Handelsblatt bestimmen wiederum Gerüchte über eine Förderbegrenzung die Lage asm Ölmarkt, weshalb der Ölpreis hin- und herpendelt. Im Augenblick wird er wieder teurer, die Leitsorten gewinnen hinzu: ein Barrel Brent kostet aktuell 49,80 US-Dollar, ein Barrel WTI 49 Dollar. Doch der Iran könnte der Fördergrenze erneut einen Strich durch die Rechnung machen: noch hat das Land das von ihm geplante Fördermaximum noch nicht erreicht.

Die Preissteigerung und der Hoffnungsschimmer der Ölhändler könnten also ein jähes Ende finden, wenn sich die Gräben zwischen Saudi-Arabien und dem Iran während des Treffens wieder zeigen. Saudi-Arabien benutzt Öl und den niedrigen Ölpreis auch als Waffe, um dem wieder aufstrebenden Iran zu schaden. Er stellt eine Bedrohung der regionalen Machtansprüche der saudischen Monarchie dar.

Heizöl-Preisrechner

Laptop Preismail

Die comoil-Preismail

Sie erhalten eine E-Mail mit dem aktuellen Heizölpreis für Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge. Täglich, alle 3 Tage, wöchentlich oder alle 2 Wochen, ganz wie Sie wollen. Einfach mal ausprobieren.

Mehr erfahren

Handy Preisalarm

Der comoil-Preisalarm

Automatisch melden wir uns per E-Mail bei Ihnen, wenn der von Ihnen festgelegte Preisbereich über- bzw. unterschritten wird. Natürlich aktuell und abgestimmt auf Ihren Lieferort und Ihre Bestellmenge.

Mehr erfahren

Der comoil Heizöl Newsletter

Newsletter

Der comoil Heizöl-Newsletter "comoil kompakt" informiert Sie in unregelmäßigen Abständen rund um das Thema Heizöl. "comoil kompakt" ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich.

Newsletter abonnieren